Ein Bach im Busch

- Gemeindefestkantate über die bekannte Wilhelm Busch Lausbubengeschichte

Max und Moritz sind in diesem Jahr 150 Jahre alt geworden und scheinen von ihrer Popularität nichts verloren zu haben. Die Musikalität, die uns in den Gedichten von Wilhelm Busch (1832-1908) begegnet, hat mich dazu angeregt, einzelne Texte mit bekannten Volksliedmelodien, die für Jung und Alt problemlos erlernbar, vielleicht sogar spontan darstellbar sind, zu unterlegen. Daher eignet sich diese Musik besonders gut für fröhliche Gemeindefeste oder bunte Chorabende.

In der Mitte der Kantate steht nun die berühmte Toccata d-Moll von Johann Sebastian Bach (1685-1750). Wer hätte gedacht, dass sich dieses Stück auch zur Darstellung der Ereignisse im Hause des Lehrers und Organisten Lämpel (als 'Busch-Melodram') hervorragend eignet? Die Wirkung ist mit einer Orgel natürlich eindrücklich, der vierte Streich ist aber auch mit einem Klavier gut darstellbar. In Abwesenheit eines geeigneten ?Lehrer Lämpels kann die extra erhältliche CD (STRUBE6911CD) mit der speziell eingespielten d-Moll Toccata-Musik gute Dienste tun. In die dort vorhandenen Pausen können die entsprechenden Wilhelm-Busch-Texte mit etwas Übung bequem hineingesprochen werden.

Mitwirkende:
30.06.2019, Sonntag
Beginn:14.00 Uhr
Eintritt frei
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen